Diese Webseite verwendet Google Analytics zur Erfassung von Statistik-Daten in anonymisierter Form. Ein Personenbezug kann nicht hergestellt werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Zustimmen Ablehnen

Wie erkennt man seinen instinktiven Verhaltensantrieb?

Der instinktive Verhaltensantrieb ist eine Komponente der inneren Wahrnehmung. Er unterteilt sich in 2 Aspekte:

  1. den langfristigen Aspekt: was man mit seinem Leben so grundsätzlich in den einzelnen Lebensbereichen anfangen möchte bzw. langfristige Lebensziele
  2. den Moment-Aspekt: was genau jetzt in diesem Moment anliegt

Beide Aspekte werden im Zustand der rationalen Isolation durch rational errechnetes Verhalten überlagert und ersetzt.

Der langfristige Aspekt zeigt sich an einer Reihe von Indizien und Schlüsselerlebnissen:

Den Moment-Aspekt entschlüsselt man anfangs am besten über die Wahrnehmung der Konflikte, die dadurch entstehen, dass der rationale Verstand versucht, das Verhalten vollständig unter seine Kontrolle zu bekommen. Indem man lernt, diese Konflikte bewusst wahrzunehmen, kann man versuchen, innerhalb des Konflikts den rationalen Anteil auszumachen. Und was dann als andere Konfliktseite übrig bleibt, ist der Moment-Aspekt des instinktiven Verhaltensantriebs.

nächstes Kapitel: Die unerkannten funktionalen Systeme